Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Herzlich willkommen am Gymnasium Bad Iburg!

Das GBI stellt sich vor:

  • Musical:

  • Buch des Monats Februar 2017

     

    „Schneeriese“ von Susan Kreller ist passend zur Jahreszeit das Buch des Monats Februar und zugleich Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises 2015.

    Adrian und Stella, die als Nachbarskinder groß werden, verbindet eine lange Freundschaft. Doch als die Liebe ins Spiel kommt, stürzt das vor allem einen der beiden ins Chaos. Wie es gelingt, sich aus dem Gefühlsdickicht der Pubertät einen Ausweg zu bahnen, schildert die Autorin auf eindrucksvolle, berührende Art und Weise. Dabei dient ihr, wie der Titel schon erahnen lässt, Hans Christian Andersens „Schneekönigin“ als literarischer Ausgangspunkt.

                                                                            

Aktuelle Meldungen: Wetterlink Landkreis Osnabrück

https://www.landkreis-osnabrueck.de/der-landkreis/service/sms-bei-schulausfall 

23.02.2017: GBI Turnerinnen gewinnen Bezirksentscheid JtfO


Am vergangenen Mittwoch (15.02.17) fand in Engter/Bramsche der Bezirksentscheid für den Bereich Weser-Ems im Gerätturnen für die WK III Mädchen statt.

Das GBI erreichte erstmals den 1. Platz in der Sportart Gerätturnen (LK4 – modifiziert) bei „Jugend trainiert für Olympia“ und hat damit die Qualifikation für den Landesentscheid erworben.

Nach einem hart umkämpften Wettkampf konnten sich die Turnerinnen des GBI gegen sechs weitere Schul-Mannschaften durchsetzen. Am Ende führte ein Zwei-Punkte-Vorsprung zum verdienten Sieg.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den erfolgreichen Turnerinnen Vivienne Blum, Sophie Klare, Jule Menkhaus, Marlen Eyrich und Charlotte Klöpper (v.l) zum Sieg in der Wettkampfgruppe III (Jhrg. 2002-2005).

Wir wünschen unseren Bezirkssiegerinnen vom GBI viel Erfolg beim kommenden Landesentscheid am 09.03.2017 in Schneverdingen bei Lüneburg.

17.02.2017: Erdkunde-Exkursion in die Hafencity nach Hamburg

Am 15.02.2017 ging es für drei Oberstufenkurse des Gymnasiums Bad Iburg nach Hamburg in die Hafencity. Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit wurden bestehende Flächennutzungen analysiert und bewertet. Ebenfalls spielte die zukünftige Entwicklung des innenstadtnahen Raums eine entscheidende Rolle.

Auf dem weiteren Programm standen fortlaufend der Besuch der Plaza der neuen Elbphilharmonie sowie Rundgänge im Bereich der Hamburger Reeperbahn und des Trendviertels „Sternschanze“. Hier gab es vor allem das Städtephänomen der Gentrifizierung und die damit verbundenen Herausforderungen zu erfassen.

Preisverleihung Planspiel Börse am GBI

Thomas Stuckenberg und Horst Haase von der Sparkasse überreichten am 10.2.2017 erfolgreichen Schülerinnen und Schülern Preise. Sie hatten das Planspiel Börse absolviert.

JtfO: Zweiter Platz im Bezirksfinale Volleyball

Beim „Jugend-trainiert-für-Olympia“- Turnier der Volleyballspielerinnen in der Wettkampfklasse II belegte die Schulmannschaft des GBI einen erfreulichen zweiten Platz. Die Mädchen präsentierten sich gut vorbereitet und gewannen zunächst ihr Match gegen die Heimmannschaft der IGS Flötenteich mit 2 zu 0 Sätzen. Auch das Spiel gegen das UEG Leer konnte souverän mit 2:0 Sätzen gewonnen werden. Leider verletzte sich Stammspielerin Franka Hülsmann im ersten Satz dieses Spiels, sodass sie im dritten Spiel nicht antreten konnte. Gegen die Favoritinnen vom Georgianum aus Lingen zeigte unsere Mannschaft noch viele gute Aktionen und Kampfgeist, musste sich aber dann doch mit 0 zu 2 Sätzen geschlagen geben.

 

Zum Schulteam Volleyball 2017 gehörten (Foto von links nach rechts):

Thea Trentmann, Sophie Wellmeyer, Marla Jakobs, Lea Kreyenbaum, Lisa Lemper, Franka Hülsmann, Luisa Aulenbrock, Sina Dunker, Astrid Schaiper und Lara Lippold

06.02.2017: Hinweise zum Ganztagsangebot:

GT_-_Anmeldung_2-2016-17.pdf

218 K

GT_-_Hinweise_2-2016-17.pdf

239 K

02.02.2017: Bundesfremdsprachenwettbewerb 2017

Am 26. Januar trafen sich insgesamt 44 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8-9 zur zentralen Prüfung im Bundeswettbewerb Fremdsprachen am GBI. Davon trat die Mehrheit (34) im Fach Englisch, weitere vier im Fach Französisch und schließlich sechs Lateiner an. Die Prüfung, die den ganzen Morgen in Anspruch nahm, umfasste die Bereiche kreatives Schreiben, Lückentexte ausfüllen, freie Rede, Hörverständnis und Landeskunde (2017 Thema: Irland). Eine Schülerin der Klassenstufe 11 hatte schon eine Qualifikationsstufe gemeistert und ging nun in die zweite Runde. Sie trat in den Sprachen Latein und Englisch an.

01.02.2017: Verabschiedung von Franz Brune

Am 27.1.2017 war der letzte Arbeitstag von Franz Brune, der am GBI in den Fächern Kunst, katholische Religion und Philosophie unterrichtete und nun den Ruhestand genießt. Vielen Dank für das Engagement für unsere Schule!

01.02.2017: Schacherfolge:

Die Schüler der Schach AG des Offenen Ganztags haben durch zwei 4:0 Siegen gegen die Spieler des Ratsgymnasiums Osnabrück und des Gymnasiums In der Wüste in der Wettkampfklasse III den 4. Platz belegt. Gegen die Mannschaften der Ursilaschule, dem Emagymnasium und der Oberschule Hasbergen, die teils mit routinierten Vereinsspielern antraten, musste das GBI-Team nach harten Auseinandersetzuungen Niederlagen hinnehmen.
Zur GBI-Mannschaft gehörten Richard Schröder und Nico Winter aus der 6E, Elias Hunke (7B), Roman Schmidt (8E) und Kevin McCown (8F). Betreut und begleitet wurden die Spieler von AG Leiterin Natia Engels und Ganztagskoordinator Fritz Wellmann.

20.01.2017: Bilder von der Lesung mit Sasa Stanisic

19.01.2017: Erneute Auszeichnung mit dem Gütesiegel für unsere Berufsorientierung

Die Freude ist groß, denn unserer Schule ist als erstem Gymnasium in Stadt und Land Osnabrück zum zweiten Mal das Gütesiegel „Startklar für den Beruf – Weser-Ems macht Schule“ verliehen worden und zwar für fünf Jahre von 2016-2021. Insbesondere sind das Konzept der Berufsorientierung, das sich auch im virtuellen Kursraum in moodle widerspiegelt, sowie die Informationsabende zur Dualen Ausbildung und zu Dualen Studien gewürdigt worden, sodass die Schüler/innen des Gymnasiums befähigt werden, eigenständig ihre Schritte der Berufsorientierung zu planen, zu überprüfen und zu verwirklichen. Das ist Ansporn, die sich durch die Umstellung von G8 auf G9 ergebenden Verän-derungen zum Wohle der Schule und der Schüler/innen im Sinne der Berufsorientierung zu nutzen.

16.01.2017: Bilder vom Schnuppernachmittag:

10.01.2017: Bilder von den Begegnungsnachmittagen mit Flüchtlingskindern:

Auch im Schuljahr 2016/17 werden die Begegnungsnachmittage am GBI weitergeführt. Folgende Bilder geben einen ersten Eindruck, was für tolle Aktionen die GBI-Schülerinnen und Schüler mit den Gästen im ersten Schulhalbjahr auf die Beine stellten.

Mehr Bilder: 

09.01.2017:GBI Schüler pflanzen Narzissen

1500 Narzissen haben Oberstufenschüler des Gymnasiums Bad Iburg entlang der Schule am Rande der Bielefelder Straße gepflanzt. Die Bepflanzungsaktion steht im Zusammenhang mit der 2018 in Bad Iburg stattfindenden Landesgartenschau.

Bereits im Frühling des kommenden Jahres soll das Blumenmeer die auf der L97 in die Stadt fahrenden Gäste auf die LAGA 2018 einstimmen. Die Pflege des 150 Meter langen Grünstreifens vor der Schule übernehmen die Schüler im Rahmen des Seminarfaches „Landesgartenschau 2018“. „Mit diesem Seminarfachangebot wollen wir unsere Schule bei der Landesgartenschau einbinden“, sagte Biologielehrerin Dr. Christine Hage. Klaus-Jürgen Ploner, vom Förderverein der Gartenschau, der die Pflanzaktion initiiert hat, begrüßte es sehr, „dass die Schüler der Europaschule jetzt mit im Boot sind und sich auf die Landesgartenschau vorbereiten.“ Gespendet hatte die 1500 Narzissenzwiebeln Florian Schäfer, der als gebürtiger Bad Iburger früher selber das Schulzentrum besucht hat und jetzt bei der Hamburger Baumschule Lorenz von Ehren beruflich tätig ist.  

09.01.2017: Ein Geschenk für Menschen in Not: GBI unterstützt St. Nikolausstiftung

Am 30.11.2016 fand in der Jakobus-Kirche in Glane ein Adventsgottesdienst für die Klassen 7 bis 10 des Gymnasiums Bad Iburg statt. Vorbereitet wurde der Gottesdienst von dem Religionskurs des 11. Jahrganges unter Leitung der Religionspädagogin Maria Baumhoff. Der Gottesdienst stand unter dem Thema „Ein Geschenk sein“. Wichtige Impulse für die Adventszeit waren Zeit für Gespräche haben, Freundschaften pflegen und da sein für Menschen in Not. Diesen Impuls griffen die Gottesdienstteilnehmer auf und führten eine Kollekte zugunsten der St. Nikolausstiftung Bad Iburg durch. Zu den vielfältigen Aufgaben der Stiftung gehört es, sich um Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, zu kümmern. Rechtzeitig vor dem Beginn der Weihnachtsferien überreichten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Oberstufenkurses dem Vorstand der St. Nikolausstiftung Bad Iburg, Josef Heidecker (Bildmitte), Gabriele Bührs (re.) und Gertrudis Kemper (2. v. links neben GBI-Lehrerin Maria Baumhoff) einen Scheck über den Betrag von 500,00 Euro.

09.01.2017: GBI-Gäste von vier Kontinenten

Einen interessanten Perspektivenwechsel haben vier Pädagoginnen von vier Kontinenten durch ihren Besuch am Gymnasium Bad Iburg nicht nur für sich vorgenommen, sondern auch Schülern und Lehrern der Europaschule ermöglicht. Erstmals seit mehreren Jahren unterrichtet mit Kelly Trsek (1. v. links) aus Seattle im Nordwesten der USA wieder eine Fremdsprachenassistentin am GBI. Für ein Jahr wird sie als Native Speaker die Lehrer im Englisch unterstützen. Während die sympathische Amerikanerin am Anfang ihres Engagements in Bad Iburg steht, geht für Andrea Szasz (2.v.links) aus Rumänien Ende Januar die einjährige Tätigkeit als sogenannte Ortslehrkraft am GBI zu Ende. Die Deutschlehrerinnen Raikul Muratbekova (3.v.li.) aus dem zentralasiatischen Kirgisistan und Karin Wiens aus Paraguay hospitierten für drei Wochen am Südkreisgymnasium. „Ich nehme viele positive Eindrücke und wichtige Erkenntnisse mit, von denen ich meinen Schülern berichten werde“, sagte Karin Wiens, die glücklich war, erstmalig das Land besucht zu haben, dessen Sprache sie unterrichtet. „Wir empfangen sehr gerne ausländische Lehrkräfte am GBI und unterstützen sie nach Kräften, denn sie setzen sich in ihrer Heimat für ein positives Deutschlandbild ein“, erklärt Fritz Wellmann, der in der Schulleitung zuständige Koordinator für Internationale Beziehungen. „Außerdem profitieren unsere Schülerinnen und Schüler durch ausländische Gäste ungemein, denn sie bekommen Informationen aus erster Hand“, so der Koordinator weiter. Auch im nächsten Jahr werden wieder internationale Gäste in der Europaschule zu Besuch sein.

Sie befinden sich hier:  Home>Schule>Willkommen
Seite drucken