Unsere Beratungslehrkräfte

Zu den Aufgabenbereichen unserer Beratungslehrkräfte Frau Schulke und Herrn Ehrenforth gehören

  • die Beratung von Schülerinnen und Schülern in Form von vertraulicher Einzelfallhilfe z. B. bei
  • Lernstörungen, Auffälligkeiten im Sozialverhalten und bei familiären Problemen,
  • die Beratung von Eltern
  • und die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen, die Beratung wünschen.

Zu den Grundsätzen einer kooperativen Beratung gehört, dass der Ratsuchende freiwillig kommt, den Rahmen und den Verlauf des Gesprächs und seine Inhalte mitbestimmt und sich auf die Verschwiegenheit des Beraters verlassen kann. Der Beratungslehrer ist in so weit unabhängig, dass er von niemandem zu einer Beratung mit einer bestimmten Zielsetzung verpflichtet werden kann.

Die konkreten Aufgaben unserer Beratungslehrkräfte

  • Einzelfallhilfe Kl. 5-12
  • Beratung von Schulklassen
  • Leitung der Arbeitsgruppe „Humanitäre Schule“
  • Unterstützung der Arbeitsgruppe "Soziales Lernen"
    z. B. bei der Planung von Projekten zur Gewalt-und Suchtprävention
  • Mitarbeit im Team der Krisenintervention
  • Beratung von Eltern (bei Bedarf)
  • Kollegiale Beratung (bei Bedarf)
  • Kontakt zu Schulpsychologen, Jugendämtern, Beratungseinrichtungen usw.
  • Schullaufbahnberatung
  • Diagnostik und Beratung von einzelnen Schülern mit besonderen Begabungen mit dem Ziel der Förderung

Kontakt

Das Beratungszimmer ist der Raum A 06 b, direkt neben dem Hausmeisterraum bzw. den Schachspielen.

Eine kurze Mail an , oder ein persönliches Ansprechen in der Schule genügen als ein Erstkontakt.

Sich Hilfe zu holen, bedeutet nicht Schwäche, sondern ist Ausdruck von Stärke und Eigenverantwortung.