Donnerstag, 16 Januar 2020 10:07

Viele Perspektiven – eine Politik

Die Schülerinnen und Schüler der 10b und der 10d haben am Dienstag, den 3. Dezember, im Rahmen ihres Politik-Wirtschaftunterrichts am EU-Planspiel „Viele Perspektiven – eine Politik“ teilgenommen.

Die Aufgabe für die Schülerinnen und Schüler war es, im Rahmen des von EuroSoc - digital durchgeführten Planspiels Positionen der verschiedenen Interessengruppen zum Thema „Umverteilung von EU-Agrardirektzahlungen“ und „Umweltplaketten“ zu erarbeiten. In der Folge lernten die Lernenden durch einen Perspektivwechsel die Interessen von Lebensmitteldachverbänden, Klein- und Großbauerverbänden, sowie der Verbraucher und Naturschützern zu vertreten. Im Rahmen einer fiktiven EU-Kommissionssitzung wurden die repräsentierten Interessen durch das sogenannte Konsultationsverfahren identifiziert, um Interessen(-konflikte) der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) zu simulieren. In mehreren Spielrunden wurden die realen Interessen und Strukturen aufgenommen und nachgespielt. So gelang es den Schülerinnen und Schülern an diesem Vormittag, spielerisch hinter die Kulissen der EU-Konsensfindungs- und Gesetzgebungsverfahrens zu blicken. Die unterschiedlichen Streitpunkte wurden von den Schülerinnen und Schülern lebhaft, kontrovers, intensiv und ergebnisorientiert diskutiert. In einer abschließenden Reflexion wurden unter anderem anhand des Politikzyklus praxisnah die gegebenen Themen des Tages analysiert.