Donnerstag, 09 Juni 2022 14:55

Ukraine-Hilfe geht in eine neue Runde

Nachdem wir durch viele Aktionen und die tatkräftige Hilfe der ganzen Schulgemeinschaft viele Spenden sammeln konnten, wollen wir nun speziell besonders dringend benötigte Hygieneartikel und Babynahrung zur Verfügung stellen.

Die Sachspenden und Gelder, die uns im Frühjahr erreicht haben, sind inzwischen bei den Hilfsbedürftigen in der Ukraine angekommen. Der Generaldirektor der rumänischen Caritas Herr Pr. Nicolae Anusca verwaltet das Spendengeld und war in der Woche vor Pfingsten zu einem kurzen Besuch in Bad Iburg, um sich bei uns für die Hilfe zu bedanken und uns von den Projekten zu berichten, die dort u.a. von unseren Spendengeldern finanziert werden. Ein großer Baustein sind Lebensmitteltransporte in die Ukraine, was sich aber immer schwieriger gestaltet, da sich die meisten Transportunternehmen inzwischen weigern, in das Kriegsgebiet zu fahren. Darüber hinaus werden auch die Flüchtlinge unterstützt, die es über die Grenze nach Rumänien geschafft haben. Besonders jungen Müttern und Kindern fehlt es an allem Lebensnotwenigem, sie bekommen ein Erstausstattungspaket, das zum Beispiel Windeln und Babynahrung enthält.
Wir möchten deshalb einen Spendenraum in der Schule einrichten und in den nächsten Wochen besonders notwendige Hygieneartikel und Babynahrung sammeln.