Dienstag, 12 Juli 2022 13:32

Rom am Rhein?

Rom am Rhein – kann das sein? Die gleichnamige Ausstellung hat uns davon überzeugt. Am 06. Juli hat sich der Latein-Leistungskurs Jg. 12 auf den Weg nach Köln gemacht, um an  gleich zwei interessanten Führungen teilzunehmen.

Eine kompetente Archäologin hat uns im Ableger des Römisch Germanischen Museums im Belgischen Haus römische Inschriften als eine der wichtigsten Quellengattungen der Antike vorgestellt und deren Entschlüsseln nähergebracht. Gleichzeitig hat sie uns auf einen historisch-politischen Streifzug durch die Jahrhunderte des Römischen Reiches (Republik, Kaiserzeit) mitgenommen. Im Anschluss daran wurde uns im gegenüberliegenden Kulturzentrum am Neumarkt anhand zahlreicher Ausgrabungsfunde ein lebendiges Bild der antiken Metropole und des Alltags der Menschen vor 2000 Jahren vermittelt. 

Nach dem informativen Teil hatten wir auf den ehemals römischen und heutigen Einkaufsstraßen Hohe Straße und Schildergasse Gelegenheit, uns für die Rückfahrt zu stärken. Eine lohnende Zeitreise!