Montag, 09 Mai 2022 10:42

Economic Youth Summit in Frankfurt a.M.

Über Monate haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a mit wirtschafts-ethischen Fragen auseinandergesetzt. Jetzt konnten sie beim Economic Youth Summit in Frankfurt a.M. ihre Ergebnisse präsentieren! 

Der digitale Strukturwandel wirft neue wirtschafts-ethische Fragesellungen auf, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler der 10 a intensiv auseinandergesetzt haben. Dabei sind tolle Projekte entstanden, welche die einzelnen Themenfelder auf unterschiedliche Weise beleuchten und schon im Titel viel Motivation der Lernenden erkennen lassen: „PLANTED FUTURE - die Nachhaltigkeits-App“, „Beeinflussung durch Influencer“, „Nachhaltigkeit für Anfänger“ und „Fridgeping: Kühlschrank - auf den Punkt genau“. Eine Schülerdelegation, bestehend aus den vier Vertretern der einzelnen Projekte, durfte am 5. und 6. Mai in einer feierlichen Abschlussveranstaltung des Bildungsprogramms, dem Economic Youth Summit in Frankfurt a.M., ihre Ergebnisse präsentieren! Dabei standen neben der Projektausstellung auch der Austausch mit anderen Projektteilnehmern und sowie unterschiedliche Workshops mit Experten auf dem Programm, die die Lernenden zu anregenden Auseinandersetzungen mit aktuellen und spannenden wirtschaftsethischen Themen zu (jugendgerechtem) Verbraucherschutz, KI und Gewissen, Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit angeregt haben.