Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Herzlich willkommen am Gymnasium Bad Iburg!

Aktuelle Meldungen:

Neues über unsere „Schule für Guinea“

Bereits im Sommer 2017 hatte der Verein „Eine Schule für Guinea“ (Klick) das Grundstück für das Schulprojekt erworben. Es liegt am Eingang der Stadt N‘Zérékoré, die tragischerweise Ausbruchsort der Ebola Epidemie war und darunter auch heute noch ökonomisch zu leiden hat. Nur 500 Meter sind es bis zur geteerten Hauptstraße ins Stadtzentrum. Und die Kinder vom lokalen SOS-Kinderdorf werden nur etwa 10 Gehminuten bis zu ihrer neuen Schule haben.

Nachdem Anfang des Sommers die Baugenehmigung vorlag, wurde sofort mit der Vorbereitung des Grundstücks, der Herstellung der Ziegel und dem Bau des Lagers begonnen. Mittlerweile sind die Grundmauern eingelassen, das Fundament gegossen und sogar die ersten Mauern sind bereits zu sehen.

Wie Sie unser Schulprojekt finanziell unterstützen können, erfahren Sie auf der Seite des Vereins (Klick).

„Weihnachten im Schuhkarton“ - ein Religionskurs macht mit!

Der Reli-Kurs von Herrn Hehmann

Das GBI hat bei der größten Geschenkaktion für Kinder in Not, „Operation Christmas Child“ des christlichen Hilfswerks Samaritan's Purse teilgenommmen. Seit 1993 wurden weltweit bereits über 157 Millionen Kinder in über 160 Ländern mit Geschenken aus dieser Aktion erreicht. 

Ein evangelischer Religionskurs, Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8a, 8c und 8e packten in Gruppen sechs individuelle Geschenkkartons für Jungen und Mädchen unterschiedlichen Alters, die jetzt auf die Reise gehen und zu Weihnachten hoffentlich bei einem Kind in Not für strahlende Augen sorgen.

Unsere Schülerin Natalie Scholz war für zwei Wochen in China

Blick über Shanghai

Bereits seit dem fünften Schuljahr nimmt Natalie Scholz aus der 11e an der Chinesisch-AG am GBI teil. Der Leiter der AG, Herr Xinyi Chen, berichtete der Schülerin vom "Chinese Bridge" Summercamp in China - einer zweiwöchigen Bildungsreise mit umfangreichem Sprachkurs.

Natalie war sofort begeistert. Und in diesem Sommer ging es dann tatsächlich Richtung Osten. Was unsere Schülerin auf der Reise erlebt hat, erfahren Sie hier (Klick).

Die Italien-Reisenden senden Grüße aus Meta die Sorrento

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern ist mit den beiden Latein-Lehrkräften Frau Hagedorn und Herrn Sahl vom 15. bis zum 24. Oktober bei unserer neuen Partnerschule in Meta die Sorrento bei Neapel in Italien. Sie senden uns eine Reihe von Foto-Grüßen, die Sie hier finden (Klick).

Zehn Wochen Frankreich mit dem „Brigitte Sauzay Programm“

Blick aus dem vierten Stock der Schule
Marlens Stundenplan

Eigentlich besucht Marlen Schowe die Klasse 10C am GBI. Doch zu Beginn dieses Schuljahres hat sie sich etwas ganz Besonderes vorgenommen. Sie nahm an dem „Brigitte Sauzay Programm“ des deutsch-französischen Jugendwerks (DFJW) teil, das einen insgesamt sechsmonatigen Austausch mit einer französischen Familie organisiert hat.

Bereits im Frühjahr war die Französin Mathilde Petetin bei Schowes zu Gast und hat auch an unserer Schule den Unterricht besucht. Nun hat auch Marlen ihren 10-wöchigen Auslands-Aufenthalt hinter sich. Sie besuchte mit ihrer Gastgeberin Mathilde das Lycée Louis Pasteur in Besançon. Die ehrwürdige Schule wird derzeit komplett renoviert, wie sich auch beim Blick aus dem Physik-Saal im vierten Geschoss zeigt (siehe Foto).

„Das Format des DFJW ist sehr gut und - wie ich finde - perfekt für den 10. Jahrgang. Ich kann es nur weiter empfehlen“, urteilt Marlen. Wie man an ihrem Stundenplan sieht, hatte sie zwar lange Tage zu bewältigen, die aber wegen der vielen unterschiedlichen Kurse und Wahlfächer sehr abwechslungsreich waren. Marlen fand: „Eine interessante Erfahrung, aber sehr anstrengend!“ Das können wir uns vorstellen, vor allem wenn man bedenkt, dass für die Schülerinnen noch ein jeweils anderthalbstündiger Schulweg hinzu kommt.

Herzlich willkommen zurück, liebe Marlen. Wir wünschen dir einen guten Wiedereinstieg am GBI!

Gelungene Kursfahrt nach Paris vom 24. bis 28. 9. 2018

Die Reisegruppe am Schloss Versailles

Die Schülerinnen und Schüler, die zusammen mit Frau Allouis und Herrn Solbach nach Paris gefahren sind, konnten die französische Hauptstadt bei Kaiserwetter erleben. Sie haben daher das getan, was man von Reisenden erwartet: Sie haben einen großen Stapel von Fotos mit heim gebracht. 

Einige Reiseeindrücke präsentieren wir Ihnen hier (Klick).

Neues Projekt der GenerationenWerkstatt mit der Firma Vornbäumen startet am 17.10.2018

Die diesjährige GBI-GenerationenWerkstatt

Am 17. 10. 2018 fällt um 13 Uhr der Startschuss für die diesjährige GenerationenWerkstatt am GBI (Klick). Die fünf Schüler Paul Hase, Max Walgern, Timon Ellringmann, Alexander Morasch und Conrad Stefanowski werden in dem Projekt von der Firma Vornbäumen betreut, als Projekt-Idee sind zwei Sitzbänke für den Pausenhof geplant.

Die 8b war in Bremen

Gruppenfoto vorm Universum in Bremen

Die erste Klasse, die einen Bericht ihrer Klassenfahrt eingereicht hat, war die 8b. Was die Schülerinnen und Schüler mit Frau Kölling und Herrn Dr. Woll in Bremen und dem nahe gelegenen Bremerhaven erlebt haben, können Sie hier lesen (Klick).

Grüße von den Klassen- und Kursfahrten!

Bremen, Harz, Tecklenburg, Wien, Paris oder Thessaloniki - in der Woche vor den Herbstferien waren viele unserer Schülerinnen und Schüler auf Klassen- oder Kursfahrt. Die Gruppe von Herrn Schnebel und Frau Braak sendete zum Beispiel Grüße aus Oslo vom Nobel Friedenszentrum und bei schönem aber offenbar sehr windigem Wetter von der Sprungschanze am Holmenkollen. In Paris lief alles - wie man sieht - vorBILDlich, und die Gruppen in Bremen und im Harz konnten sich offenbar auch über spätsommerliches Wetter freuen. In Thessaloniki war die Gruppe von Barbara Korte und Christian Möller auf den Spuren der alten Königsgräber unterwegs.

 

Nobel Friedenszentrum
Sprungschanze am Holmenkollen
Bild-schön in Paris
Stadtmusikanten in Bremen
Bremer Hafen-Flair
Herbststimmung im Harz
Herbststimmung im Harz
Die Thessaloniki-Reisenden
Griechischer Spätsommer
Thessaloniki bei Nacht

Leckeres aus der Koch-AG

Man nehme: ein gutes Dutzend Schülerinnen aus dem Jahrgang sechs, eine Südafrikanische Lehrerin, frischen Fisch, Pommes frites, Zaziki und knackigen Salat. 

Und man erhält eine lange Tafel fröhlicher Gesichter und ein leckeres Mittagessen aus der Koch-AG von Martina Kleynhans. Schade, dass wir nur anhand der Fotos teilnehmen konnten, es sieht wirklich köstlich aus!

Europaforum mit Dr. Norbert Lammert

Am 17. September war der ehemalige Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert zu Gast im GBI-Europaforum. In einem anschaulichen Vortrag und einer angeregten Diskussionsrunde verdeutlichte er seine Position zur aktuellen Europapolitik.

Den Bericht der Neuen OZ zu dieser Veranstaltung finden Sie hier (Klick).

Einige weitere Impressionen haben wir hier für Sie zusammengestellt (Klick).

Festakt zur 25-jährigen Schulpartnerschaft mit dem Algimantas Mackus Gymnasium in Pagegiai

  • 10 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Bad Iburg und Pagegiai,
  • 25 Jahre Schulpartnerschaft zwischen dem Gymnasium Bad Iburg und dem Algimantas Mackus Gymnasium und
  • 100 Jahre litauische Unabhängigkeit sind gleich drei gute Gründe zum Feiern.

Daher wollte sich auch unsere Schulleiterin Christiane Schneider diese Feier eigentlich nicht entgehen lassen, doch scheiterte ihre Teilnahme an Problemen im Fernverkehr. Sie konnte nicht rechtzeitig zum Festakt anreisen. 

An ihrer Stelle verlas die Betreuungslehrerin des Austausches Laura Suttorp die vorbereitete Rede und trug so zusammen mit ihrem Kollegen Andreas Baumelt zum Gelingen des Festakts bei. Leider konnte Werner Kiupel, der Begründer der Bad Iburger Litauen-Hilfe und des Schüleraustausches nicht mehr an diesem Teil des Jubiläums teilhaben. Bei den Feierlichkeiten im Bad Iburger Schloss Ende Mai hatte er noch in der ersten Reihe gesessen, doch verstarb der geschätzte ehemalige GBI-Kollege am 15. August im Alter von 87 Jahren. 

Dr. Dieter Niemczyk, ebenfalls ein ehemaliger GBI-Kollege und Unterstützer der Litauen-Hilfe, verlas die von Werner Kiupel noch selbst verfasste Rede. Er brachte so die Gedanken des verstorbenen Pädagogen zum Ausdruck und trug seinen Teil zu der sehr gelungenen, bewegenden, manchmal sogar tränenreichen Feier bei.

 

Unsere Delegation wurde herzlich begrüßt.
Dr. Niemczyk verlas die Rede Werner Kiupels.
Volkstanz während des Festakts.
Die eigens zum Jubiläum neu kreierte Fahne.
Gastgeschenk: eine Gedenktafel zum Jubiläum.
Vorbereitung auf den Festumzug.

Schuljubiläum 70 Jahre GBI...

Mit der Party am 8. September im Alando hat unser Jubiläumsjahr seinen Höhepunkt erreicht. Wir danken allen, die mit uns zum Gelingen beigetragen haben. Es war ein tolles Fest! (Foto: eventfoto24.de)

 

Diese Jubiläums-Ereignisse haben stattgefunden (Klick)

 

Konzertdoppel zum Jubiläum

Am 3. September gab es am GBI gleich zwei Konzerte: Alle GBI-Musikgruppen musizierten entweder ab 17 Uhr in der Mensa oder ab 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum (PZ). Einige Impressionen finden Sie hier (Klick).

Schülerinnen und Schüler geehrt!

Am 7. September fand die große Schülerehrung statt, um vor der gesamten Schulgemeinschaft besondere Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler während des vergangenen Jahres zu loben und kleine Geschenke zu verleihen.

 

Anna Attermeier, Marco Christoffer, Marlen Eyrich, Thomas Gödde, German Kaplan und Julia Strothmann setzten sich als SG für die Schülerschaft ein.
Amina Rolf, Hannah-Larissa Windisch, Jessica Vu und Jusyna Jozwicki sind Preisträgerinnen beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen.
Fiona Krupp und Finja Schröder sammelten mehr als 1000€ für das Schulprojekt "Eine Schule für Guinea"
Joline Kaletsch, Jette Kaul und Luisa Miller (nicht im Bild) haben die diesjährigen Timer-Deckblätter gestaltet.
Charlotte Allouis, Timo Beermann, Lennart Hinrichs, Enrico Leinweber, Nicolas Meißner, Maja Scherf, Lucas Schwersmann, Sophia Stabel, Natalja Wenzel, Marco Christoffer, Nina Herbermann, Thorben Strieder, Lara Brunswicker, Ole Weber, Laura Polcher und Oskar Sluzalek nahmen am help-Projekt teil.
Die Ehrung fand vor der schönen Kulisse der Vollversammlung statt.
Johanna Beermann, Vivienne Blum, Isabella Bröskamp, Sophie Klare und Gina Schubert holten den 5. Platz im Bundesfinale JtfO Turnen in der WKIII.
Jana Lüdecke, Gina Lüdecke, Maria Papenbrock und Julian Uhlenhake belegten landesweit den 19. Platz bei der Langen Nacht der Mathematik.
Moritz Ellringmann, Mick Engler, Erik Miller, Tom Rothenberger, Johannes Stefanowski und Milan Yildiz haben für dieses Halbjahr das Anbringen der Ketten an der Bushaltestelle übernommen.
Natalja Wenzel und Jannis Dieckhoff haben den Nachhilfe-Dienst "Schüler helfen Schülern" maßgeblich organisiert.
Den ersten Platz beim Rutschwettbewerb im Zoo Osnabrück erzielte das Team der damaligen 10L.
Viktor Moosbauer und Julius Höcherl Belegten den 3. und 2. Platz in der Gesamtwertung beim Ossencross.
Benjamin Brune wurde Schulsieger beim Erdkundewettbewerb Diercke Wissen.
Kjell Ehe, Jost Hölscher, Henk Kahle, Johanna Riedel, Johanna Wesselkock, Natalie Scholz, Madeleine Simon, Maren Hoffmann, Alice Malafeeva, Finja Schröder, Narin Akyol, Liv Tegtmeyer, Maja Rottmann, Emily Völler und Maren Theuerkauf haben am Wettbewerb "Das ist Chemie" teilgenommen.
Emily Gangei, Anna Middelberg, Isabella Bröskamp, Nilsu Nen, Daliah Rodewald und Antonia Rinklake sind die aktuellen GBI-Medienscouts.
Je drei Teams aus zwei Klassen lagen punktgleich an der Spitze der Zoorallye. Kira Picker, Shawn Franz, Ben Maschkötter, Laurine Tewes-Kampelmann und Lina Hasenpatt gewannen die entscheidende Schätzfrage.

Nächstes Netzwerktreffen „Mobiles Lernen“ am 24.10.2018 in Bad Iburg

Über 500 Schulen in Niedersachsen sind im Bereich Lernen mit Mobilgeräten aktiv. Um die Schulleitungen und Lehrkräfte besser miteinander zu vernetzen und sie in der Planung, Konzeption und Umsetzung des Unterrichts zu unterstützen bietet der Fachbereich Medienbildung des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) vierteljährlich Netzwerktreffen für interessierte Schulen an.

Auf der Grundlage des von der Niedersächsischen Landesregierung verabschiedeten Konzeptes „Medienkompetenz in Niedersachsen – Ziellinie 2020″ möchte das NLQ Lehrkräfte bei der Planung, Konzeption und Umsetzung des Unterrichts mit Mobilgeräten unterstützen. Auf dem Programm des Netzwerktreffens stehen in erster Linie Praxisworkshops, in denen verschiedene Unterrichtsszenarien mit Tablets vorgestellt und erprobt werden. Gleichzeitig können Sie im Rahmen des Treffens die Medienberatung Niedersachsen und weitere Lehrkräfte aus dem Netzwerk Mobiles Lernen kennen lernen.

Hier kann man sich anmelden!

Maria Baumhoff und Brigitte Leweke in den Ruhestand verabschiedet

Frau Baumhoff und Frau Leweke verabschiedeten sich in Reimform.

In den ersten Tagen des neuen Schuljahres 2018 / 2019 feierten zwei Kolleginnen den Abschied von unsere Schule. Maria Baumhoff verließ nach 33 Dienstjahren die Fachschaften Geschichte und Religion, Brigitte Leweke trat nach sagenhaften 44 Jahren mit Sport und Kunst am GBI in den wohlverdienten Ruhestand ein. Liebe Maria, liebe Brigitte, behaltet Eure positive Art und bleibt uns gewogen!

Atemberaubende Akrobatik und Klimaschutz

Die Künstler aus Tansania zusammen mit der GBI-Projektgruppe

Vom 19. bis zum 25. August besuchen sieben Schülerinnen und Schüler sowie ihr Lehrer von der Organisation Kigamboni Community Centre (KCC) aus Tansania das GBI. 

KCC setzt sich für eine effektive Umweltpolitik ein, um allen Lebewesen ein nachhaltiges und sicheres Leben in Tansania zu ermöglichen. 

Bereits am Montag bildete die Aufführung des Theaterstücks „Mama Earth“ den Auftakt zur Projektwoche. 

In seinen Stücken setzt sie das KCC sich mit dem Umgang der Menschen mit der Natur und den Folgen des Klimawandels auseinander. 

Die einzelnen Handlungsabschnitte handeln von Themen wie Abholzung, Müll und Korruption. Begleitet werden sie von eleganten Tanzeinlagen und atemberaubender Akrobatik. 

Im Rahmen der Projektwoche erarbeiten die Schüler aus Tansania zusammen mit Schülern des GBIs in dem Projekt „CreACTiv für Klimagerechtigkeit“ ein Theaterstück, das Jugendliche motivieren möchte, sich für aktiven Klimaschutz und globale Gerechtigkeit einzusetzen.

Das Theaterstück, in Zusammenarbeit mit Schülern des GBIs, wird am Freitag, den 24.08.2018 um 15:00 Uhr im PZ präsentiert. 

Es bildet den Auftakt für unser diesjähriges Schulfest. Der Eintritt ist frei.

 

Elternchor beim Landes-Chortreffen auf der Laga

Gelungener Auftritt in strahlendem Sonnenschein.

Hunderte Sänger waren am vergangenen Wochenende (18./19. August) auf das LaGa-Gelände gekommen, um bei dem hier stattfindenden Landes-Chortreffen eine Kostprobe ihres Können zu geben. Darunter auch die Musikerinnen und Musiker unseres Elternchores, die im sommerlichen Ambiente mit einer Auswahl poppiger und jazziger Stücke überzeugten. 

Beinahe hätte allerdings der Sommerwind den Sängern noch einen Strich durch die Rechnung gemacht: Eine Böe drohte Christian Kessen-Albers, der den Chor freundlicherweise am Klavier unterstützte, die Noten vom Instrument zu blasen. Dank einiger Wäscheklammern und dem beherzten Eingreifen des Chorleiters Andreas Fuhren lief aber dennoch alles glatt.

Wer selbst auch Lust am Singen hat, ist herzlich willkommen. Der Chor probt immer montags von 20 bis 21:30 Uhr im Gymnasium. Reinschnuppern erwünscht!

Wir bekommen Paten-Pinguine!

Anlässlich unseres Jubiläums wird das GBI die Patenschaft für das Pinguin-Pärchen Paul und Melli im Osnabrücker Zoo übernehmen. Insgesamt 900 Euro brachte die Sammelaktion des aktuellen Schülergremiums zusammen, so dass wir uns ab dem 1. September 2018 für ein Jahr offiziell als Pinguin-Paten bezeichnen dürfen. 

141 neue Schülerinnen und Schüler in Jahrgang 5 eingeschult

Mit einer Feierstunde haben wir am 10. August unsere 141 neuen Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 5 begrüßt. Nach dem ökumenischen Gottesdienst hieß Frau Schneider die neue Besatzung an Bord der MS-Friendship willkommen - das Boot hatte das Leitmotiv des Gottesdienst gebildet. 

Der Chor der Klassen 6 bis 8 und die GBI-Blasebälger sorgten für einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen der Veranstaltung.

Gottesdienst
MS Friendship
Chor der Klassen 6-8
Freunde und Familien
Schulleiterin Schneider
Die GBI-Blasebälger
5a
5b
5c
5d
5e
Sie befinden sich hier:  Home>Schule>Willkommen
Seite drucken