Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Europa Union zeichnet GBI Schülerinnen aus

„Wie wollen wir in Europa leben? “ lautete nicht nur das Motto des 61. Europäischen Schulwettbewerbs im Jahr 2014, sondern auch der Film mit dem sich Alina Hufnagel, Jana Niebusch und Leonie Burke an dem Wettbewerb beteiligten. Mit ihrem Beitrag über soziale Aspekte, der problematischen Umweltsituation in Europa sowie der Suche nach politischen Lösungsansätzen für ein familienfreundliches Europa errangen die drei Schülerinnen der Europaschule Gymnasium Bad Iburg den zweiten Platz, den die Europa Union mit dreihundert Euro honorierte. Der Kreisverband Osnabrück Stadt und Land der überparteiischen Organisation der Europabefürworter hatte einen zusätzlichen Regionalpreis von eintausend Euro ausgelobt. Der erste und dritte Preis gingen an das Osnabrücker Berufsschulzentrum am Westerberg für den Film „Draw my life“ und dem Plakat „Macht Armut dumm?“. Laudator Landrat Michael Lübbersmann zeigte sich angetan von den kreativen Leistungen der Teilnehmer und bedankte sich bei den Pädagogen, die die Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme am Wettbewerb begleitet haben. Klaus Jankowski, stellvertretender Vorsitzender der Europa Union, versprach, auch im nächsten Jahr einen Regionalpreis auszusetzen und forderte schon jetzt zur Teilnahme auf.

 

Hans-Gert Pöttering, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlamentes, präsentiert in einem Politiktalk seinen politischen Werdegang und nahm Stellung zu aktuellen politischen Themen. Er verurteilte das Verhalten Russlands in der Krimkrise und sprach sich gegen eine Vollmitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Gemeinschaft aus.

Die Preisverleihung endete feierlich mit der Europa-Hymne, gespielt von einem Posaunentrio, das zuvor bereits Lieder aus verschiedenen Ländern dargeboten hat.

Sie befinden sich hier:  Home>Schule>Europaschule>Europawettbewerb
Seite drucken