Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Saure Zitronen für Raser vor dem Gymnasium Bad Iburg


Eigentlich sind mehrere Schilder, die vor dem Gymnasium Bad Iburg eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde anordnen, nur schwer zu übersehen. Schüler der 6. Klassen erinnerten jetzt nachdrücklich an deren Bedeutung. Mit sauren Zitrusfrüchten statt Bußgeldern.  „Auweia, bin ich etwa zu schnell gefahren?“ Diese Frage hörten die Schüler der sechsten Klassen des Gymnasium Bad Iburg häufig von überraschten Autofahrern. Ja, sie waren zu schnell gefahren. Und wurden deshalb auch von der Polizei angehalten. Es wurden über 100 Fahrzeuge angehalten, die auf der Bielefelder Straße im Bereich des Gymnasiums Bad Iburg deutlich schneller als die dort erlaubten 30 Kilometer pro Stunde fuhren, von Polizeibeamten gelasert. Hierbei waren Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 80km/h (!) leider keine Seltenheit. Die Temposünder wurden auf den Schulparkplatz gewunken und von den Sechstklässlern im persönlichen Gespräch mit ihren Vergehen konfrontiert. Hierbei konnten die Schüler auf die gelernten Inhalte aus dem Unterricht verweisen: „Sie sind 59 statt 30 km/h gefahren. Dadurch verdoppelt sich der Anhalteweg in einer Notsituation - das ist super gefährlich für die Schulkinder hier“, belehrte eine Schülerin eine Dame im sportlichen SUV, die es etwas zu eilig gehabt hatte und der ihr Fehlverhalten vor den Kindern sichtlich unangenehm war. Aber was tun mit den Temposündern? „Wir sind sauer! Als Zeichen überreichen wir Ihnen eine saure Zitrone“, fügte die Schülerin vorwurfsvoll hinzu. Die Schüler baten die Temposünder um Einsicht und wünschten sich einen Lerneffekt für die zukünftigen Fahrten auf der Bielefelder Straße.

 

Sie befinden sich hier:  Home>Projekte>Saure Zitrone
Seite drucken