Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

MINT auf Schlössern mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Bad Iburg

 

Das Projekt MINT auf Schlössern, welches in Zusammenarbeit mit dem Schülerlabor NEAnderlab aus Mettmann und der Stiftung Jugend auf Schlössern im Schuljahr 2012/2013 bereits auf fünf Burgen und Schlössern durchgeführt wurde, hat zum Ziel: …“ junge Menschen nicht nur in ihrer beruflichen Orientierung und Weiterentwicklung, sondern auch im Hinblick auf ihre allgemeine Persönlichkeitsentwicklung zu fördern – die Heranführung der jungen Projektteilnehmer an die unterschiedlichsten MINT-Inhalte und die Vermittlung von Kultur und Geschichte [sollen] auf einzigartige Art und Weise verbunden werden.“

MINT ist dabei eine zusammenfassende Bezeichnung von Unterrichts- und Studienfächern aus den Bereichen MathematikInformatikNaturwissenschaft und Technik

Ein weiterer Projekttag fand nun am Freitag, dem 13.12.2013  von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Schloss Iburg mit 20 Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10 des Gymnasiums Bad Iburg in Begleitung der Lehrkräfte Frau Dr. Hage und Herrn Solbach statt.  

Nach der Begrüßung durch den ehemaligen Stadtdirektor Bad Iburgs, Herrn Heinz Köhne, der einen einführenden Vortrag zur Geschichte der Iburg hielt, ging es ans Werk. In den Vormittagsstunden wurden physikalische Aspekte der Kerze ebenso beleuchtet, wie Fragestellungen zu regenerativen Energien. Die Schülerinnen und Schüler gossen auch eigene Kerzen.

Nach dem vorzüglichen Mittagessen im Restaurant Weinkeller wurden gemeinsam am Charlottensee Wasserproben entnommen. Dass der See fast komplett zugefroren war, hat die Entnahme nicht verhindern können. Die Wasserproben wurden dann von Schülerinnen und Schülern im Schloss mikroskopiert, um herauszufinden, welche Kleinstlebewesen sich im Wasser des Sees tummeln, der streng genommen ein Teich ist.

Gleichzeitig untersuchten andere Schülerinnen und Schüler die Wasserproben mit chemischen Methoden auf pH-Wert, Nitratbelastung und Nitritbelastung des Wassers.

Die Ergebnisse dieses Projekttages, der leider viel zu früh gegen 16:00 Uhr enden musste, werden im Anschluss an die Weihnachtsferien noch nachgearbeitet und in Form eines Berichts veröffentlicht.

Besonderer Dank geht an das Team des Schülerlabors: Herrn Dr. Becker, Frau Ute Cremer, Herrn Michael Wilfert und Herrn Klaus Decker sowie an Frau Ellen Brinkhege und Herrn Klaus Pontius von der Stiftung Jugend auf Schlössern, die den Projekttag finanziert hat und nicht zuletzt an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, die absolut konzentriert und diszipliniert bis zum Ende bei der Sache waren. So machen solche Projekttage Spaß!

Ulli Solbach

 

Sie befinden sich hier:  Home>Projekte>MINT
Seite drucken