Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Fachbezogene Projekte

Die Klasse 6b besucht den Zoo Münster

Nachdem wir an diesem 26. Juni 2015 im Zoo angekommen waren, sind wir in die dazugehörige Zooschule gegangen und haben dort über Raubtiere gesprochen. Herr Groß, der Leiter der Zooschule, hat uns dann sogar noch ein Skelett von einem Raubtier gezeigt. Anschließend haben wir noch Fragebögen bekommen und sind dann mit Herrn Groß zu einigen Raubtiergehegen gegangen, zuerst zu den Geparden. Da waren auch sechs süße Jungtiere zu sehen. Von da aus sind wir zu den Löwen gelaufen. Dort hat man vier Löwen gesehen,  die sich gerade sonnten. Im Robbenhaus waren wir auch. Das war cool. Die Tierpfleger haben auch darüber geredet, dass wir auch auf unsere Umwelt achten sollen (dass kein Müll ins Meer kommt). Es gab auch ein Schild, auf dem alle Robben mit Namen vorgestellt wurden. Die Robben hießen übrigens: Situ, Janne, Luise, Giselle, Faja, Melissa, Mona und Phiebie. Nach der Show waren wir bei den Elefanten und es war Fütterungszeit. Wir konnten die Elefanten selbst füttern und zwar mit Gurkenstückchen. Danach durften wir noch in kleinen Gruppen durch den Zoo laufen und leider war der Tag im Zoo dann schon wieder zuende.

 

Autorin: Daria Barlage

Kolumbianisches Essen - Ein Projekt der Klasse 9e

Am Montag dem 28.04.2014 haben wir, die Klasse 9e, mit unserer Klassenlehrerin Frau Norrenbrock und der kolumbianischen Austauschschülerin Sofia Pelaez ein kolumbianisches Gericht gekocht. Das Gericht heißt „Bandeja Paisa“, aber wenn wir alle eigentlich zum Gericht gehörenden Dinge zubereitet hätten, wäre das zu teuer geworden.

Wir durften von der fünften bis zur siebten Stunde in der Hauptschulküche kochen. Wir haben uns auf die vier Kochkojen aufgeteilt und das Gericht zubereitet. 

Eine Gruppe hat das Hackfleisch („Carne molida“) gebraten und Tomaten und Zwiebeln zu einer Sauce zubereitet („Hogao“).

Die zweite Gruppe hat „Arepa“, also eine Art Brot aus Maismehl, das mit Wasser gemischt und zu einem Fladen geknetet in einer Pfanne gebraten wurde, zubereitet.

Bananen wurden in vier Teile geteilt, frittiert, zu Fladen gedrückt und nochmal frittiert. Das heißt dann „Patacones“. 

Die letzte Gruppe hat Bohnen zubereitet und den Tisch gedeckt.

In der fünften und sechsten Stunde haben wir gekocht –in der siebten gegessen. Die Patacones wurden mit „Hogao“ gegessen, „Arepa“ konnte mit Hackfleisch und Bohnen kombiniert werden.

Das Essen hat zwar anders, aber sehr lecker geschmeckt. Wir danken Sofia für diesen Einblick in die kolumbianische Küche! 

Beeke Neumann

Universität Osnabrück zeichnet Hausarbeiten von GBI-Schülerinnen aus

Im Rahmen der Herbstakademie des Seminarfaches „Abenteuer Sprachwissenschaft“ wurden die letztjährigen Hausarbeiten der Schülerinnen Leonie Gralka, Katharina Köstner und Johanna Schulke aus dem Q2-Jahrgang von der Universität Osnabrück ausgezeichnet. Als Präsent erhielten die Schülerinnen   einen Büchergutschein. Die Arbeiten der drei Schüler überzeugten durch gelungene methodische und fachliche Leistung.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Projektverantwortliche Dr. Lena Heine, Katharina Köstner, Leonie Gralka, Johanna Schulke und Herr Quast als betreuende Lehrkraft.
Sie befinden sich hier:  Home>Projekte>Fachbezogene Projekte
Seite drucken