Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Die neuen Buslotsen am GBI

Am 07.12.2017 fand die Zertifizierungsfeier der neuen Buslotsen am GBI statt. 16 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen konnten nach ihrer Ausbildung durch die Firma Hummert ihre Zeugnisse aus den Händen von Schulleiterin Frau Schneider und Betreuungslehrerin Frau Schulke in Empfang nehmen.

 

Buslotsen 2015 am GBI

„Wie heißt ihr? Wo kommt ihr her und mit welchem Bus fahrt ihr?“

 

Nach drei Tagen Ausbildung beim Busunternehmen Hummert ging es nicht mehr nur um diese Fragen, sondern um wesentliche Aspekte hinsichtlich der Schülerbeförderung. So wurden anhand von Fallbeispielen der Begriff "toter Winkel" erarbeitet und die Wirkung einer vollen Schultasche als Geschoss bei einem Unfall getestet.

Die neuen Buslotsen aus dem Jahrgang 8 sind nun fit und bereit, die jüngeren Schüler auf ihrem Schulweg zu begleiten.

26 neue Buslotsen am GBI

In einer Feierstunde am 23.06.2014 bekamen 26 neue Buslotsen aus dem Jahrgang 8 des GBI eine Urkunde und einen Ausweis von den Stadtwerken Osnabrück verliehen. Sie hatten zuvor bei der Firma Hummert eine entsprechende Ausbildung durchlaufen, was sie in einem interessanten Diavortrag den Schülerinnen und Schülern des Jahrganges 8 und einigen Ehrengästen von Polizei, Stadtwerken und Firma Hummert vorstellten. Vielen Dank an Frau Schulke für die Organisation innerhalb des GBI!

Buslotsen am GBI

Am Donnerstag, den 10.05.2012, hat die Ausbildung zum Buslotsen begonnen. Schüler aus der achten Klasse unserer Schule konnten sich bewerben. Ein Buslotse sollte darauf achten, dass der Bus sauber bleibt und er kann dafür sorgen, dass aus kleineren Auseinandersetzungen keine größeren Handgreiflichkeiten werden. Höchste Priorität hat dabei jedoch seine eigene Sicherheit.

Wir haben uns zur ersten Stunde im Lesesaal getroffen und uns mit Hilfe von Kennenlernspielen näher kennengelernt, denn obwohl wir alle im selben Jahrgang sind, hatten wir bisher nicht so viel miteinander zu tun. Dann haben die Ausbilder Schilder ausgelegt, die wir der Gewaltskala von "Kaum Gewalt" zu "Extremgewalt" zuordnen mussten. Danach wurde uns eine Gewaltszene „live“ vorgespielt. Unsere Aufgabe war es dabei, die Gründe und Auswirkungen dieser Auseinandersetzung in einer Gewaltspirale darzustellen.

Wir haben im Laufe des Vormittages viele Leitsätze erarbeitet, die uns während unserer Arbeit als Buslotse unterstützen sollen, ordnungsgemäß zu handeln. Als erste Übung haben wir Situationen nachgestellt, die uns als Busscouts wirklich begegnen könnten. Aus Stühlen haben wir einen Bus „gebaut“, zwei Freiwillige sind vor die Tür gegangen und die Ausbilder und wir Schüler haben uns eine Busszene überlegt und diese dann den beiden zukünftigen Buslotsen vorgespielt. Danach gab es immer eine Runde mit konstruktiver Kritik „Was war gut?“ und „Was geht noch besser?“.

Zum Schluss saßen wir in einem Stuhlkreis und haben unser Feedback zu diesem Tag gegeben. An den anderen zwei Terminen fahren wir zum Busunternehmen Willy Hummert und zu den Stadtwerken Osnabrück.

Abschließend können wir nur sagen, dass uns der Tag viel Freude bereitet hat, da wir uns keine theoretischen Vorträge anhören mussten, sondern ganz im Gegenteil selber aktiv mitarbeiten konnten, was auch den Ausbildern und begleitenden Lehrern, Frau Neiweiser, Herrn Meijer und Frau Schulke, aufgefallen ist.

                                                                                              Lisa Dingwerth und Greta Trentmann, 8e

Sie befinden sich hier:  Home>Projekte>Busscouts - Buslotsen
Seite drucken