Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Eine Schule für Guinea

Musical

Frage: Welche Rolle spielst du in dem Musical?

-A: Ich spiele bei dem Ensemble mit und außerdem bin ich in dem Stück einen Verkäuferin.

Frage: Was ist der Titel des Musicals?

-A: „Eine Hochzeit zum verlieben“

Frage: Was macht ihr genau in den Projekttagen?

-A: Intensive Probetage dazu gehören z.B. Choreografien außerdem Gesangsübungen

Frage: Macht es euch denn allen Spaß?

-A: Auf jeden Fall!

Frage: Ist das Text lernen schwer?

-A: Nein man hat den Text schon lange vorher bekommen,so hatten wir genug Zeit zum lernen.

Frage: Bist du denn schon aufgeregt?

-A: Momentan noch nicht,aber das kommt warscheinlich bei den Generalproben!

Tabea Osterhues,Mona Wortmann,Laila Lucas,

Carolin Strothmann,Zoey Marquart,Mattea Steinmetz

 

Projekt: ,,Organisation des Schulfestes“

Viele Schüler kamen in dieses Projekt, da sie nur ein Projekt wählten. Die Schüler dieses Projektes kannten sich nicht, doch das war nicht schlimm, weil sie sich durch das Projekt anfreundeten. Das Projekt ist gut aufgeteilt: 6 Jungen bauen die Bühne auf, 6 Leute füllen Ballons mit Helium und der Rest kümmert sich um die restlichen Sachen. Laut den Angaben der Schüler ist das Projekt ,, chillig“. Sie waren gerade dabei die Gruppen einzuteilen. Das Projekt ist weiterzuempfehlen und die Schüler werden die Bühne ehrgeizig, aber doch entspannt aufbauen.  

Bericht Projekt ,,Erste Hilfe“

 

Das Projekt war aus verschiedenen Gründen gewählt worden. Ein Schüler hatte dieses Projekt gewählt, weil er später einmal Arzt werden möchte. Er erklärte, dass er schon viel Neues gelernt habe, z.B. wie man eine ohnmächtige Person in die stabile Seitenlage bringt oder Verbände anlegt. Aus der Gruppe war zu hören, dass die Schüler untereinander und auch mit den Lehrern gut zurecht kämen.

Interview: Willkommen am GBI

Frage: Wie heißt eure Gruppe? 

Antwort: Willkommen am GBI. 

Frage: Worum geht es? 

Antwort: Es geht darum, die Schule zu präsentieren und für sie zu werben. 

Frage: Was macht ihr hier? 

Antwort: Wir erstellen Flyer und hängen Plakate in der Stadt auf. 

Frage: Was gefällt euch besonders? 

Antwort: Das Arbeiten in der Gruppe. 

Frage: Was wünscht ihr euch für die nächsten Tage? 

Antwort: Dass wir gemeinsam einen schönen Flyer erstellen. 

 

(von Jule M., Leonie B. und Linda P.)

 

 

Bericht von Jule M., Leonie B. und Linda P.

Interview: Me, Myself and I

Frage: Wie heißt die Gruppe?

Antwort : Me,myself and I – welcome to my faritable.

Frage: Worum geht es?

Antwort: Selbstdarstellung und – inszenierung.

Frage: Was macht ihr?

Antwort: Egobaukasten und Zeichnerische Aufgaben.

Frage: Was gefällt euch am meisten?

Antwort: Zeichnen.

Frage: Was wünscht ihr euch für die nächsten Tage?

Antwort: Viel Spaß, kreative Arbeit und weiterhin viel Zeichnen.

 

Aussage von Frau Kuhfuß: 

Sie bekommen Inspirationen von verschiedenen Künstlern, die sich ebenfalls mit Selbstdarstellung beschäftigt haben. Außerdem geht es nicht um Facebook-Bilder sondern um Kunst.

 

Bericht von Linda P., Jule M., und Leonie B.

Orchester

Projekt „Orchester“

An den drei Projekttagen werden viele Stücke aus bekannten Filmen gespielt. Angefangen hat die Projektgruppe  mit dem Hauptthema aus ,,Pretty Woman“. Als Nächstes steht ein Stück aus dem Western „Der mit dem Wolf tanzt“ an. Danach besteht die Option, das darauf folgende Stück aus den Filmen ,,Herr der Ringe“ oder ,,Die fabelhafte Welt der Amelie“ zu wählen. „Dafür, dass viele von den Teilnehmern keine Orchestererfahrung haben, schlagen sie sich richtig  gut“, sagt die Leiterin des Projekts, Barbara Tiemann.

GBI-Store

Die Projektgruppe des GBI-Stores wurde von Frau Herkenhoff und Herrn Wellmann geleitet. Die große Gesamtgruppe wurde in fünf Teilgruppen – Marketing, Vertrieb, Einkauf, Design und Newsletter – eingeteilt. Die Gruppen hatten einzelne Aufgaben, über die sie diskutieren und zu denen sie recherchieren sollten.

Die Gruppe „Vertrieb“ besprach, wie man Sachen verkaufen oder bestellen kann. Die Schüler der Gruppe „Einkauf“ kümmerten sich darum, dass die benötigten Materialien im Sinne des „Fair Trade“ und umweltfreundlich eingekauft werden. Über die Werbekampagne machte sich die Gruppe „Marketing“ Gedanken. Eine weitere Gruppe zum Bereich „Marketing“ überlegte sich, wie man den Newsletter des GBI-Stores interessant schreiben und gestalten kann. Eine neue Modekollektion (GBI-Fashion) wurde von einer weiteren Gruppe entworfen.

Seite drucken