Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Klasse 5a

1.Wohin ging die Klassenfahrt?

Die Klassenfahrt ging nach Tecklenburg

2. Was habt ihr so gemacht?

Wir haben eine Stadtrally und eine Nachtwanderung gemacht. Außerdem waren wir klettern, haben einen Spieleabend gemacht und haben Volleyball gepielt. An einem Tag durften wir in 3er Gruppen in die Stadt gehen.

3. Mit welcher Klasse wart ihr da?

Wir waren mit der 5d unterwegs.

4. Was hat euch am meisten Spaß gemacht?

Viele Kinder fanden alles gut. Einigen hat das Volleyballspiel viel Spaß gemacht oder die Stadtralley.

5. Wie lange wart ihr weg?

3 Tage

6. Habt ihr euch besser kennengelernt und neue Freunde gefunden?

Ja, haben wir!

Klasse 5b

Die Klasse 5b hatte in der Zeit der Projektwoche Unterricht. Ein Mädchen welches ich aus dieser Klasse interviewte,  versicherte mir das sie sich in ihrer Klasse wohlfühlte. Sagte mir, dass sie sich schon auf die Kennenlerntage freue, besonders darüber, dass sie mit ihren Freundinnen in ein Zimmer in ein Zimmer komme. Da die Schule ein großes Gebäude ist, hatte sie anfangs Angst, sich nicht zurecht zu finden, doch dies klappte erstaunlich gut. Ich dankte ihr für das Interview und wünschte ihr noch eine schöne Schulzeit.

Klasse 5c

Frage: Wie heißt die Gruppe?

Antwort: „Willkommen in der 5c-eine Klasse wächst zusammen“.

Frage: Was macht ihr so?

Antwort: Spielen, wir beschäftigen uns mit Fragen zu der Klassengemeinschaft und erstellen Plakate.

Frage: Was macht euch am meisten Spaß?

Antwort: Die Spiele.

Frage: Was wünscht ihr euch für die nächste Zeit?

Antwort: Noch mehr Spiele.

Frage: Wie findest du das Projekt?

Antwort: Ich finde das Projekt toll, weil man lernt, miteinander umzugehen.

 

Interview von Linda P., Jule M. und Leonie B.

 

Klasse 5d

Die Klasse 5d war zurzeit der Projekttage noch einen Tag auf Klassenfahrt in Tecklenburg. Am darauffolgenden Tag arbeiteten die Schüler dann an ihren Projekten.

Zuerst haben sie mit Frau Neiweiser und Herrn Brinkhus verschiedenes im Klassenraum besprochen und danach sind sie in den Kunstraum gegangen und haben dort Kästen angemalt. Die Klasse benutzte viele bunte Farben und war sehr kreativ in der Gestaltung. Diese Kästen verwenden die Schüler zum Beispiel um ihre Kunstmaterialien darin zu verstauen.

Klasse 5e

Kaum sind sie an der neuen Schule angekommen, nahmen die Schüler  der fünften Klassen an den Projekttagen teil. Die Klasse 5e beteiligte sich mit dem Bau eines Bibelhauses und dem Knüpfen von Freundschaftsbändern. Direkt starteten die meisten Schüler mit dem Herstellen der Bänder für Arm- oder Fußgelenk unter der Anleitung ihrer Klassenlehrerin Frau Woeller. Währenddessen baute ihr Klassenlehrer Herr Hörmeyer mit einigen Schülern ein Bibelhaus, in dem die verschiedenen Schriften der Bibel symbolhaft dargestellt werden.

Das Bibelhaus wird am Schulfest zu sehen zu sein und die Freundschaftsbänder als Symbol der Freundschaft verschenkt.

Seite drucken