Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

Kompetenztag 2015: "Können Pflanzen glücklich sein?"

Am 06.07.2015 trafen sich dreißig Schülerinnen und Schüler der ersten bis dritten Klasse aus Grundschulen des Kooperationsverbunds zum Kompetenztag „Können Pflanzen glücklich sein“  im Gymnasium Bad Iburg. In zwei verschiedenen Projekten mit je unterschiedlichen Schwerpunkten unter der Leitung von Christine Hage und Sarah Rütter wurde mit besonders interessierten und neugierigen Schülern einen Vormittag lang intensiv und konzentriert gearbeitet.

Das Projekt mit philosophischem Schwerpunkt unter der Leitung von Frau Rütter startete mit einer Fotodokumentation zu der Frage, unter welchen Bedingungen Pflanzen „glücklich“ leben können. Im Anschluss daran wurde mit Hilfe der Bildergeschichte „Fräulein Lydia und ihre Pflanzen“, die die Schüler selbstständig fortsetzten, ein konkretes Fallbeispiel erarbeitet. Für die Geschichte von Fräulein Lydia und ihren Pflanzen wurden sodann Kostüme gestaltet, das Stück wurde einstudiert und am Ende des Vormittages für die älteren Schüler aufgeführt.

Das Projekt mit biologischem Schwerpunkt (Leitung Frau Hage) befasste sich mit den physiologischen Aspekten eines „glücklichen“ Pflanzenlebens. Nachdem die Schüler zuerst selbstständig Ideen zu den „Wünschen“ von Pflanzen entwickelten, erforschten sie dann in kleinen Gruppen den Schulhof nach glücklichen und weniger glücklichen Pflanzen. Die Fundobjekte wurden fotografisch festgehalten und in einer anschließenden Präsentation mit viel Enthusiasmus ausgewertet.

Am Ende der Präsentationen waren alle kleinen und großen Schüler einstimmig der Meinung, dass auch Pflanzen glücklich sein können. 

Zum Abschluss erhielten die Schüler eine Urkunde für ihre erfolgreiche Teilnahme sowie ein Töpfchen mit Pflanzensamen, das ihnen zur Pflege daheim überantwortet wurde, damit sie ihr neu erworbenes Wissen auch praktisch umsetzen können.

Insgesamt war es sowohl aus Schüler- als auch aus Lehrerperspektive ein erfolgreicher Auftakt für weitere Veranstaltungen im Rahmen der Begabungsförderung in Kooperation mit den Grundschulen.

Seite drucken