Bielefelder Straße 15 | 49186 Bad Iburg
Tel.: 05403/73150 | Fax: 05403/731549
E-Mail: gbi@gymnasium-badiburg.de
IServ Login Moodle Login

"Zukunftstag für Mädchen und Jungen" in Niedersachsen

In Deutschland wird seit 2001 der „Girls' Day" durchgeführt. Besonders Mädchen sollen für technische und naturwissenschaftliche Berufe, die sogenannten MINT-Berufe, interessiert werden. In Niedersachsen wird dieser „genderorientierte[]“ Tag nicht nur als „Girls' Day", sondern als „Zukunftstag für Mädchen und Jungen" gestaltet. Der diesjährige „Zukunftstag für Mädchen und Jungen" findet am 28. März 2019 statt.

Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen sollen Einblicke in verschiedene Berufe erhalten, um das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe für Mädchen und Jungen zu erweitern. Dies kann in Aktionen in Betrieben, Hochschulen und Einrichtungen geschehen und so sollen Berufe erkundet werden, die die Schülerinnen und Schüler ansonsten meist nicht in Betracht ziehen. Daher soll darauf geachtet werden, dass Mädchen und Jungen getrennte Angebote wahrnehmen. Wird der Zukunftstag nicht als Schulveranstaltung durchgeführt, so können Schülerinnen und Schüler auf Antrag Angebote von Unternehmen und Institutionen wahrnehmen oder Mitglieder ihrer Familie oder ihres Bekanntenkreises an deren Arbeitsplatz begleiten.

Mädchen haben so die Möglichkeit „typische Männerberufe" in Technik und Naturwissenschaft kennen zu lernen, Jungen sollen die eher „typischen Frauenberufe" z. B. in Pflege und Erziehung entdecken. Wie Statistiken zeigen, wählen Mädchen und Jungen aus den über 350 Ausbildungsberufen in der Regel zehn typische Männer- bzw. Frauenberufe aus. Hier setzt der Zukunftstag an, damit die Palette erweitert und einem geschlechtsspezifischen (Vor-)Urteil vorgebeugt wird. 

Im Rahmen unseres Berufsorientierungskonzeptes ist die aktive Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler am Zukunftstag erwünscht. 

Voraussetzung für die Teilnahme am Zukunftstag ist, dass die Schülerinnen und Schüler frühzeitig einen Antrag auf Freistellung vom Unterricht stellen. Dieser Antrag muss der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer bis zum 19.03.2018 vorliegen. 

Über den Zukunftstag sollen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler einen kurzen Bericht (Arbeitsplatzbeschreibung, ausgeführte Tätigkeiten, gewonnene Erkenntnisse) anfertigen und der Klassenlehrkraft vorlegen.

In Niedersachsen ist ein neugefasster Erlass zur Beruflichen Orientierung (BO) an den allgemein bildenden Schulen der Sekundarbereiche I und II in Kraft getreten. Die Berufliche Orientierung an Gesamtschulen und Gymnasien wird mit dem Erlass ausdrücklich gestärkt. Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen ist als eine Maßnahme zur Beruflichen Orientierung festgeschrieben, die im Rahmen des schulgesetzlichen Auftrags als Schulveranstaltung durchgeführt werden sollte. Der jährlich bundesweit stattfindende Zukunftstag für Mädchen und Jungen stellt laut Erlass einen "besonderen Beitrag zur gendergerechten beruflichen Orientierung" dar. 

Downloads für den Zukunftstag 2019

Auszug_aus_dem_Erlass_zur_Berufsorientierung.pdf

Auszug aus dem Erlasstext zur Berufsorientierung

7.0 K

Freistellung_Unterricht-2019.pdf

Antrag auf Freistellung vom Unterricht

66 K

Teilnahmebescheinigung_2019.pdf

Teilnahmebescheinigung (vom Unternehmen auszufüllen)

156 K
Sie befinden sich hier:  Home>Berufsorientierung>Zukunftstag am GBI
Seite drucken